GO-Terrorismus von UN geächtet

Von Kai | 17. Mai 2010 in Deutschland, Fake

Aus den Erfahrungen des Bundesparteitags der Piraten sollen für künftige Ereignisse dieser Art von der UN besondere Auflagen gelten: Um die Teilnehmer vor Haltungsschäden durch GO-Antragswinken zu schützen – und manche müssen da schon dicke Schulterschäden bekommen haben – werden diese bei den nächsten Parteitagen abgestellt.

Auch die psychologische Fail-Folter an die Kandidaten wird wohl überdacht werden müssen. Nicht jeder hält das durch, immer den gleichen Text über Stunden von immer den gleichen Batterie-Alias-Namen zu hören.

Als friedensstiftende Maßnahme hat immerhin das Audio-Squadteam mittels subtiler Jeopardy Musik die Gemüter besänftigt. Reizgas für die Ohren könnte man da auch sagen.

Geheimes TV im elektrischen Stuhl

Von Kai | 12. Februar 2009 in Deutschland

Neu von Technisat ist ein Balkonstuhl mit versteckt eingebautem Satelliten-Empfänger. Das muß doch den potentiellen Terror-Schläfer in Deutschland gefallen. Damit kann er unerkannt von Nachbarn und Behörden den Stuhl nach Osten ausrichten und via Satellit direkt sein arabisch codiertes Terror-TV empfangen. Wie kann man solche technische Waffen nur zulassen?

Wir fordern ein generelles Verbot von Balkonstühlen aus Gründen den inneren Sicherheit!

Sicher vor schmutzigen Bomben

Von Kai | 25. Juni 2008 in Baumaterial, Fake

Nach jahrelanger Forschung in der Doktor Pest Abteilung ist endlich die dreifach Prophylaxe gegen schmutzige Bomben entwickelt worden:

Vor dem Verlassen der Hochsicherheitswohnung hilft das Einschäumen der Haare mit einer gleichanteiligen Mischung aus Der General, Vanish und Cillit Bang!

Sollten nun wirklich noch Krankheitserreger an Bombenteilen gehaftet haben, so wird dies durch ein wohliges Prickeln der sich ablösenden Kopfhaut übertönt.

Gute Reise!

Terror Selbstauskunft

Von Kai | 23. Juni 2008 in Fake

Endlich ist sie da, die Selbstauskunft für angehende Terroristen und unbrave Staatsbürger. Wollen Sie wissen wer Sie alles auf der schwarzen Liste hat? Werden Sie schon abgehört? Überwacht? Ausgeforscht?

Dank des §19 BDSG muß der Staat ja Angaben zu allen persönlichen Daten machen, hier können Sie diese Selbstauskunft schon mal kostenfrei und sinnfrei durchspielen. So eine Art Schufa des Terrors.