Endlich geht es voran. Nun sollen nach bayerischem Vorbild auch im Saarland Wohnungen von Verdächtigen, aber auch von Kontakten betreten und überwacht werden dürfen. Da das eine geringe Eingriffstiefe darstellt, ist auch kein Hausdurchsuchungsbefehl notwendig. Man erspart dem Durchsuchten auch unnötigen Streß, da dieser weder vorher imformiert wird, noch anwesend sein muß. Eine für alle viel leichtere Lösung.

Wenn das endlich auch in den anderen Bundesländern etabliert wird, zieht sich der Terror sicher ganz aus Deutschland zurück.

Europas größter Flugsimulator

Von Kai | 14. Mai 2008 in Deutschland, Fake

Endlich kann man in einem Flugsimulator noch realistischer Flüge simulieren. Mit erstaunlichen 46 TerrorFlops werden in Braunschweig Flüge auf ihre Umweltverträglichkeit getestet. Ein weiterer Prüfungspunkt dürfte dann auch die Einschlagssimulation in Gebäuden und Kraftwerken werden. Ob auch fundamentale Grundlagen-Forscher darauf ihren ersten fliegenden Einsatz trainieren dürfen, ist noch unklar.

US-Luftwaffe will PCs bombardieren

Von Kai | 13. Mai 2008 in Weltweit

Endlich unternimmt einer was gegen den Computer-Terror, den dauernden Angriffen von Viren, Trojanern und anderen PC-Attacken wird nun ein Erstschlag im US-Stil entgegengesetzt!

Amerika braucht die Fähigkeit zu Flächenbombardements im Cyberspace, damit die Abschreckung entsteht, die uns bislang fehlt … massiven Traffic auf die Zielcomputer leiten, dass diese nicht mehr kommunizieren können und für unsere Gegner nur noch Brocken aus Metall und Plastik sind … ob der Besitzer des Computers wirklich unschuldig ist. Zumindest könnte er schuldhaft fahrlässig sein, und das hindert Amerika vor Recht und Gesetz nicht, wenn der Schaden schwer genug ist, sich zu verteidigen.

Da möchte man seinen PC nicht in der Buchse des Bösen eingesteckt sehen, denn wer surft ist schuld!