Firmen in den USA werden demnächst Ärger mit dem FBI kriegen, wenn sie nicht alle ihre Kunden beschnüffeln und belauschen. Die Hintertür in Kommunikation wird verpflichtend.

Erst wird den Firmen Straffreiheit zugesagt, wenn sie – verbotener weise – die Kommunkation abzapfen. Im nun nächsten Schritt wird mit exponentiell steigenden finanziellen Strafen gedroht, wenn der Mann im grauen Mantel nicht mithören darf oder kann.

Vorratsdaten auf Britisch

Von Kai | 13. August 2008 in Europa, Terrorabwehr

Die unvorstellbare Menge von einer Milliarde Datensätzen wird demnächst pro Tag über britische Bürger erfasst. Tendenz steigend!

Jede noch so kleine Behörde hat dann Zugriff auf alles was ihre Bürger so anstellen. Ob sie brav im Internet surfen oder gar subversiv mit Frankreich kooperieren und Rotwein bestellen.

Das ganze Vorhaben dem Terror damit Einhalt zu gebieten wird bei der Datenflut im Sande verlaufen. Vielmehr werden die Bürger die volle Gängelung ihrer kleinen Lokalsherriffs zu spüren kriegen. Oder war der Blogwart nicht eine deutsche Erfindung?

Keine Strassenkarten mehr in Chicago

Von Kai | 30. April 2008 in Weltweit

Die Polizei von Chicago weiß nicht mehr weiter! Nun wird die Bevölkerung um Hilfe gerufen. Die Bürger sollen sich vor diesen Punkten in Acht nehmen:

  • Physical Surveillance (note taking, binocular use, cameras, video, maps)
  • Attempts to gain sensitive information regarding key facilities
  • Attempts to penetrate or test physical security / response procedures
  • Attempts to improperly acquire explosives, weapons, ammunition, dangerous chemicals, etc.
  • Suspicious or improper attempts to acquire official vehicles, uniforms, badges or access devices
  • Presence of individuals who do not appear to belong in workplaces, business establishments, or near key facilities
  • Mapping out routes, playing out scenarios, monitoring key facilities, timing traffic lights
  • Stockpiling suspicious materials or abandoning potential containers for explosives (e.g., vehicles, suitcases, etc)
  • Suspicious reporting of lost or stolen identification

Gerade der erste Punkt ist wohl der wichtigste, das Benutzen von Kameras oder Stadtplänen muß sofort gemeldet werden, denn: Du Bist Polizei!