Terror weiss-blau

Von Kai | 3. Juni 2008 in Deutschland

Die Bayern sind wieder spitze! Nicht nur in Sachen Fußball sammelt sich deutschlands Kompetenz im Süden, nein, auch in Sachen Terrorbekämpfung sind unsere Weiswurstspitzel erste Sahne. So wird das Land gelobt als

… erneut als risikofreudiger Pionier auf dem Feld verfassungsrechtlich problematischer Regelungen … dass Onlinedurchsuchungen in der Praxis künftig als Standardmaßnahme auch in Fällen geringerer Bedeutung eingesetzt werden

Das sind ja Komplimente. Schon bei über fünfzig verschiedenen Straftaten soll die Wohnung heimlich betreten werden dürfen. Neben Terrorbomben und Terrorporno, soll dann auch Terrorsteuerhinterziehung, Terrorfalschparken und Terrorfalschwählen als Anlaß ausreichen.

Bayern macht es vor und die anderen Länder schauen neidisch: Das Versammlungsrecht in Bayern soll eingeschränkt werden, damit sich niemand mehr von der Masse einschüchtern lassen kann. Unbegrenzte Speicherung der Teilnehmerdaten, die Rechte Dritter dürfen nicht gestört werden und so ziemlich jeder Ladenbesitzer könnte daraufhin Demos vor seinem Schaufenster verbieten lassen.

Endlich wieder freier Blick auf den blau-weißen, friedlichen Bayerischen Himmel. Wer demonstriert ist ja doch nur ein Demokratie-Terrorist!